Bürger in Holdorf entscheiden mehrheitlich: Der Mühlenbach soll bleiben wo er ist

Was nun?

Der Mühlenbach wird nicht verlegt. So hat der Gemeinderat mehrheitlich entschieden. Er sieht im Umfrageergebnis einen Auftrag der Bürger. Bis zum Ende der Ratsperiode 2021 wird kein Antrag auf Planfeststellung gestellt. Das Tragische am Ergebnis der Bürgerbefragung ist: Es wird in Holorf so keinen Hochwasserschutz geben, betoffene Brundstücksbesitzer werden keine Baugenehmigung bekommen. Für große Bereiche bedeutet das Entwicklungsstillstand.

Wir sind mit dem Ergebnis nicht zufrieden, weil zum Zeitpunkt der Abstimmung die Wähler von den Initiatoren der Abstimmung irregeführt wurden. Sie stellten die Frage „Soll der Mühlenbach bleiben wo er ist?“ trugen aber in den Informationsveranstaltungen Alternativen mit Teilumlegungen vor. Sie selbst wollen gar nicht, dass der Bach vollständig in seinem Bachbett bleibt. Er soll weiterhin durch den Naturlehrpfad führen und an der Bäkeesch Siedlung entlang.Danach scheint der Spruch „nach mir die Sintflut“ buchstäblich zu sein. Das konnten die Wähler nicht wissen.

Wir wünschen den Befürwortern dieser Entscheidung die Stärke, die Verantwortung dafür zu tragen.

Dieser Beitrag wurde unter Gemeinderat veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.